Dienstag, 22. Februar 2011

Resumé

Ich sitze gerade im Rock ´n Roll Cafe – aus den Boxen tropft der Teekannensong (Father and Son), also ein guter Zeitpunkt ein kurzes Resumé von diesem Urlaub zu ziehen.
Es ist unglaublich wie schnell ein Monat vergeht, wenn ich könnte würde ich länger bleiben. Gesehen habe ich nur ein kleines Stückchen von Indien. Aber ich komme zurück! Indien ist grundentspannt. Die Leute sind unglaublich freundlich, und ich habe mich selten in einem Land so sicher gefühlt wie hier (außer ich war in irgendeiner Form auf der Straße unterwegs – dagegen ist Formel1 eine Sonntagsfahrt)
Alleine Reisen ist okay, aber nächstes mal nehme ich ganz viele von euch mit! Nachdem man mit jedem befreundet ist, wenn man mehr als 3 Tage in seinem Hotel gewohnt hat, oder 3 mal im Shop einkaufen war, habe ich einen Haufen Kontakte die zukünftige Reisen sicher leichter machen.

Obwohl es hier wirkich sehr nett ist, freue ich mich schon sehr euch alle wieder zu sehen, wobei ich vermutlich die erste Woche die Wohnung nicht verlassen werde.

So jetzt esse ich wiedermal Fisch und werde die Stadt unsicher machen.














 
 
Ausblick aus meinen Hotelzimmer

Warum Zebrastreifen in Indien nicht funktionieren

es geht nichts über ein leichtes kleines Abendessen

1 Kommentar:

  1. Ich freue mich auch schon, dass du bald wieder da bist und ganz viel erzählst! Bussi Romana

    AntwortenLöschen